World Ocean Day

Der Welttag der Ozeane findet jedes Jahr am 8. Juli statt und an diesem Tag wird das Thema des Meeresschutzes hervorgehoben.

Unser Planet ist zu mehr als 70 % mit Wasser bedeckt. Ozeane sind für mehr als 50 % der Sauerstoffproduktion verantwortlich und wichtig ist auch ihre Artenvielfalt. Heutzutage ist sie aber von den Menschlichen Aktivitäten bedroht – das sind zum Beispiel übermäßiger Fischfang, Verschmutzung, Erdölbohrungen an Ufern und globale Erwärmung. Destruktives Fischen ist nicht nur für die gefangenen Fische tödlich, es zerstört ganze Meeresökosysteme und die Artenvielfalt in den Ozeanen. Die abnehmende Fischpopulation beeinflusst die Nahrungskette anderer Tierarten, so sterben zum Beispiel Meeresschildkröten und Korallen aus. Ein weiteres Problem ist die Verschmutzung. Plastik, Müll und toxischer Abfall vergiften Meerestiere, stören die Wasserzyklen und sättigen den Ozean mit CO2. Die Temperatur von Wasser erhöht sich wegen der globalen Erwärmung und der Meeresspiegel steigt. Das beeinflusst negativ das Leben im Meer, aber es kann auch Tropenstürme verstärken.

Heuer ist das Thema des Welttages „Der Ozean: Leben und Lebensgrundlagen“. Es ist auch der Start des Programms der Vereinten Nationen Decade of Ocean Science. Dieses Programm soll die Gesundheit der Ozeane wiederherstellen und eine nachhaltige Entwicklung ermöglichen. Decade of Ocean Science wird bis 2030 dauern und wird innovative Technologien und Forschung unterstützen.

 Viele Organisationen beschäftigen sich mit Meeresökosystemen – es sind zum Beispiel Sea Shepherd Conservation Society, eine gemeinnützige Organisation, die auch Veganismus unterstützt, dann Surfers Against Sewage und Lonely Whale, die gegen Plastikverschmutzung kämpfen, Reef Check, diese Organisation hilft bei der Erneuerung der Korallenriffe, und The Good Food Institute – für vegane Meeresfrüchtealternativen.

[:cs]Ingredience:[:en]Ingredients:[:]